{"autoplay":"true","autoplay_speed":3000,"speed":300,"arrows":"true","dots":"true"}

Publicdesign

Bahnhofstrasse Therwil, BL – Neugestaltung

2018

Ziel der Neugestaltung ist es, der Bahnhofstrasse Therwil eine eigene und unverwechselbare Identität zu verleihen. Die Einwohnerinnen und Einwohner, wie auch die Durchreisenden sollen spüren, dass sie in Therwil sind.

Innerhalb des bestehenden Verkehrs- und Betriebskonzeptes soll ein Gestaltungskonzept entwickelt werden, welches die stark befahrene Durchgangsstrasse optisch entschleunigt und so die Aufenthaltsqualität in der Strasse für die Bewohnerinnen und Bewohner und die Gewerbebetreiber nachhaltig verbessert.

Mit folgenden gestalterischen Massnahmen sollen diese Ziele erreicht werden:

Der durchgehende Mittelstreifen wird in drei Zonen zu Inseln ausgestaltet und mit rötlichen Porphyr-Pflastersteinen ausgepflastert. Die breiten Randsteine, strassenseitig wie auch bei den Inseln sind angeschrägt und so für die Fahrradfahrer leicht und sicher überfahrbar.
Die Materialwahl des Porphyrs orientiert sich an der bestehenden Materialisierung auf dem Gemeindeplatz von Therwil und an der Ausgestaltung des historischen Kerns.

Die Mittelinseln werden mit 18 neuen Säuleneichen bepflanzt. Sie bilden das gestalterische Hauptelement der Neugestaltung. Die rhythmisch frei angeordnete Baumreihe verleiht der Bahnhofstrasse eine klare Identität und fasst das sehr heterogene Strassenbild zu einer Einheit zusammen. Die Bäume werden von gusseiserenen Baumscheiben gefasst und bilden mit der bestehenden Bepflanzung eine gestalterische Einheit. Historische Elemente und die neue Bahnhofstrasse verschmelzen so zu einem harmonischen Gesamtbild.

Aufgaben
Konzeption und Planung
Auftraggeber
Kanton Basellandschaft
Ausführung
2018 –  in Arbeit
Projektpartner
Rapp Infra AG, Basel