Publicdesign

BVB Tram- und Bushaltestellen

2015

Drämmli uf di wart i nämmli … Dank einer modernen Haltestellen-Infrastruktur ermöglicht die BVB ihren Fahrgästen auch vor Fahrtantritt einen angenehmen Aufenthalt. Über 311 Wartehallen und Unterstände bieten Schutz vor Witterung und eine beleuchtete Fläche zum Aufenthalt. Die modernen, sogenannten Normwartehallen «Parapluie» gibt es in drei verschiedenen Varianten: mono (bisher 60-mal verbaut), duplex (38-mal) und combi (einmal verbaut). Sie sind standardmässig mit LED-Beleuchtung ausgestattet und verfügen über mindestens einen sogenannten Burri-Kasten. Dieser beleuchtete Kasten bietet Platz für verschiedenste Fahrgast-Informationen. Durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Wartehalle entsteht ein flexibles System mit einheitlicher Erscheinung.

Ergänzt werden die Haltestellen von insgesamt 679 Fahrgastinformationsstelen – ebenfalls entworfen von Stauffenegger + Partner. Mit ihrer dezenten Farbgebung passen sie sich optimal ins Basler Stadtbild ein, ohne die klare Verbundenheit zum Grün der BVB zu verheimlichen.

Bruno Stehrenberger, Basler Verkehrs-Betriebe, Direktor

Projektpartner Rüdisühli Ibach Architekten

Auftraggeber Basler Verkehrs-Betriebe

Ausführung 2006 – 2015

Auszeichnung «Auszeichnung guter Bauten» der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, 2013