Ausstellungsdesign

Historisches Museum Baden –
Dem Samaritergedanken auf der Spur

2022

Sonderausstellung im Historischen Museum Baden

28. Januar – 7. August 2022

«Helfen, ohne zu fragen wem!», schrieb Henry Dunant, später Gründer des Roten Kreuzes, in seinen Erinnerungen an die Schlacht von Solferino angesichts des grossen Leids, dem er dort begegnete. In diesem Sinne hat auch der barmherzige Samariter in der Bibel gehandelt. Nächstenliebe und Barmherzigkeit – diese Werte bilden die Basis für die Rotkreuzbewegung, zu der auch die Schweizer Samaritervereine gehören. Zum Anlass des 125-jährigen Jubiläums des Samaritervereins Baden wird der Herkunft der Samariterbewegung sowie deren Bedeutung in Gegenwart und Zukunft nachgespürt. 

Die Grundsätze der Samariterbewegung sind in der Ausstellung als wiederkehrende Formen räumlich spürbar. In einer langen Schauwand setzen grosse und kleine Ausschnitte die zahlreichen Originalobjekte und das eindrucksvolle Bildmaterial in Szene und laden zum Entdecken ein. Das Herz als zentrale Form verkörpert nicht nur die Nächstenliebe und Barmherzigkeit, sondern ist auch ein «Herzlichen Dank» an alle Samariter:innen, die diese menschlichen Grundwerte durch ihr selbstloses Handeln tagtäglich leben.

Aufgaben Gestaltungskonzept, Planung, Bauleitung der Ausstellung
Gestaltung der Ausstellungsgrafik und Kommunikationsmedien

Auftraggeber Historisches Museum Baden

Ausführung 2021/2022