Ausstellungsdesign

Unterwegs im Ohr – Sonderausstellung

2018

Die Sonderausstellung «Unterwegs im Ohr» findet ihre Wurzeln in den Forschungsprojekten des Naturhistorischen Museums Basel. Innerhalb von wenigen Quadratmillimetern folgen echte Funktionsräume aufeinander: Der Gehörgang sammelt die Töne, die Mittelohrknochen leiten die Tonvibrationen weiter, die Gehörschnecke wandelt diese in ein Signal um, und in den Bogengängen steckt der Gleichgewichtssinn.

Stauffenegger + Partner hat unsere Faszination für das Ohr in eine Erlebniswelt verwandelt. Die Gestaltung einer immersiven Ausstellung, in der sich die Besucher*innen im Mittel- und Innenohr bewegen können, war dieentscheidende Idee. Ferner erfahren Kinder bei interaktiven Stationen spielerisch, wie das Ohr funktioniert. Sogar der kleinste Knochen des Körpers wurde 450-fach vergrössert.

Dieses Erlebnis hat 63‘817 Besuchende angezogen, darunter unheimlich viele Kinder, die mit ihrem eigenen Körper konfrontiert wurden. Für das Museum ein totaler Erfolg und eine grosse Freude, mit dem Team von Stauffenegger + Partner diese fantastische Welt zu erschaffen.

Anna Pevzner, Projektleiterin Ausstellungen und Loïc Costeur, Leiter Geowissenschaften / Kurator Wirbeltierpaläontologie Naturhistorisches Museum Basel

Aufgaben Gestaltungskonzept, Planung und Bauleitung der Ausstellung, Umsetzung der Ausstellungsmedien, Gestaltung der Ausstellungsgrafik

Auftraggeber Naturhistorisches Museum Basel, Basil Thüring, David Alder, Anna Pevzner, Loïc Costeur

Ausführung 2018 – 2019