{"autoplay":"true","autoplay_speed":3000,"speed":300,"arrows":"true","dots":"true"}

Ausstellungsdesign

Sinfoterra – Coop Manna Expo.02

2002

Coop ist eines der führenden Detailhandelsunternehmen der Schweiz mit einer klaren Positionierung als Anbieter von ökologisch und ethisch profilierten Produkten.

Für die Sinfoterra – eine der drei Hauptinszenierungen – haben Stauffenegger + Partner eine ästhetisch starke Lösung entwickelt. Die Botschaft lautet: Die natürliche Lebensmittelproduktion setzt auf den Nährstoffkreislauf.

Pflanzen, Tiere und Menschen können sich nur dann gesund ernähren, wenn Lebewesen und Mikroorganismen auf und vor allem im Boden ihr fein abgestimmtes Zersetzungswerk leisten können.

Lässt sich dieser Zusammenhang so darstellen, dass er nicht nur verstanden wird, sondern auch Interesse, Bewunderung und Freude erweckt?

Stauffenegger + Partner haben einen «Gang unter die Erde» gestaltet. Über drei Zonen taucht der Besucher immer tiefer in diesen Mikrokosmos ein. Steigt er wieder ans Tageslicht, ist er um eine Erfahrung reicher, die vielleicht den Schluss nahelegt: Auch ich kann mit meinem Einkaufs- und Ess­verhalten zur Erhaltung der Natur beitragen.

Die Herausforderung lag nicht nur in der erlebnisorientierten Visualisierung eines relativ sperrigen Themas, sondern auch in den vielen Iterationen mit Spezialisten aus den Fachgebieten Audio, Video, Biologie, Architektur und Design, bis das Ganze eine inhaltliche und ästhetische Stringenz erreichte.

Ilse Rollé Ditzler, Projektleiterin Coop

Auftraggeber
Coop Schweiz
Ausführung
2000 – 2002